Schlagwort-Archive: Zigarrenwelt

Cigar Journal der Intertabak

Die Intertabak AG informiert über die Erscheinung des neuen Cigar Journal für November/Dezember. Das Cigar Journal der Intertabak informiert alle zwei Monate aus der kubansichen Zigarrenwelt. Die aktuelle Ausgabe widmet sich auf der Titelseite dem neuen Romeo y Julieta Format, der Petit Churchill und den Churchill-Formaten allgemein aus dem Hause Romeo y Julieta. Im Editorial selbst bedankt sich Heinrich Villiger beim Schweizer Volk für das positive NEIN im Bezug auf die Abstimmung zu Initiative „Schutz vor Passivrauch“. Zudem werden Rückblicke auf vergangene Events sowie ein Ausblick auf das kommende XV Festival del Habao 2013 geboten.

Laden Sie das Cigar Journal gleich hier als PDF herunter und genissen Sie die spannenden Berichte.

Ascher Maya Selva Yum Kaax

Maya Selva Yum Kaax Ascher

Ascher Maya Selva Yum Kaax

Endlich haben wir den lange erwarteten Bleikristallascher Yum Kaax von Maya Selva erhalten. Der gut 1.5 Kilo schwere Ascher, zeigt ein klares Glas ohne unregelmässigkeiten. Für die Ablage der Zigarren wurden vier Aussparungen ausgelassen.

Fein eingraviert ist in der Mitte des Aschers der Gott Yum Kaax der Mayas zu finden. Yum Kaax stand im Glauben der Mayas für die Kraft der ungezähmten Natur und beinhaltete deren Pflanzen und Tiere. Wenn auch die Zigarren von Maya Selva nach unserer Meinung nicht kräftigt und ungezähmt daher kommen, passt dieser Ascher hervorragend zu den Zigarren.

Flor de las Antillas

Flor de las Antillas BelicosoDie Flor de las Antillas, welche für My Father Cigars von Don Pepin Garcia hergestellt wird, erinnert an alte kubanische Marken. Die Kisten im Vintage Look sind mit feinen Verzierungen beklebt und dennoch sehr schlicht gestaltet.

Öffnet der Aficionado die Kiste der Flor de las Antillas zeigen sich ihm 20 leicht Box-Pressed Zigarren von bester Qualität. Die Banderolen sind ebenfalls im Vintage Stil gefertigt worden und passen perfekt zum dunkelbraunen Sun Grown Deckblatt. Der Kaltgeruch ist würzig, erinnert fein süsslich an dunkle Schokolade und Kaffee.

Nach dem Anzünden entfalten sich erst Aromen von Pfeffer, welche sich dann in den Hintergrund bewegen und nicht mehr dominieren. Dazu entfalten sich Aromen von Nuss, Leder, Kaffee und dunkler Schokolade. Die Flor de las Antillas überzeugen durch den perfekten Abbrand, die Verarbeitung und den Preis. Nicht zuletzt haben die Flor de las Antillas im Cigar Aficionado eine Punktzahl von 95 von möglichen 100 erhalten.

Erhältlich als Robusto, Belicoso, Toro und Toro Gordo ab einem Stückpreis von 10.- CHF.

Kennen Sie die Flor de las Antillas bereits? Was war Ihr Eindruck über diese Zigarre? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Ein klares NEIN zum Schutz vor Passivrauchen

Das NEIN zum Schutz vor Passivrauchen ist gestern eindeutig ausgefallen. Gut 66% der Stimmen sagten NEIN zu einer noch schärferen Regelung des Rauchverbots. Somit bleiben die Gesetze und Bestimmungen erst mal wie sie derzeit ausgelegt sind. In der Infografik von 20 minuten ist zu sehen, dass ausser im Kanton Genf in allen Kantonen ein NEIN zum Schutz vor Passivrauchen gefallen ist, obwohl es im Tessin sehr knapp ausging. EIn Danke von uns an alle abstimmenden Bürger!

News von der inter-tabac-2012

Am vergangenen Wochenende haben wir wie bereits angekündigt die inter-tabac in Dortmund besucht. Nebst vielen informativen Gesprächen mit Lieferanten, Herstellern und auch bekannten Fachhändlern haben wir uns natürlich nach Neuheiten aus dem Kreise der Zigarren umgesehen.

Adorini zeigte am Stand zwei neue Humidore, welche uns im Oktober erreichen sollten. Den Adorini Vittoria haben wir bereits im Shop aufgenommen und ab bei uns Lager verfügbar. Der Vittoria verfügt über 2 Tablare und standartgemäss über einen Cigar Heaven zur Befeuchtung.

Aus der Welt der Zigarren waren viele News zu vermerken. Maya Selva zeigte Ihre neue Flor de Selva Robusto Maduro und verwies auf die neue Villa Zamorano Short Robusto. Auf dem Stand von Schuster waren bereits die Maria Mancini Limited 2013 sowie die Casa de Torres Limited 2013 zu sehen. Ebenfalls gezeigt wurden News von Drew Estate (Undercrown), Rocky Patel, CAO OSA (welche im Oktober erscheinen soll), Aging Room und San Lotano. Villiger zeigte am Stand die neue Villiger 1888 Fuerte sowie einige Neuheiten aus dem Hause Vega Fina.

Spannend waren auch die Neuheiten aus dem Hause Paul Bugge: Als exklusiver Leonel Royale Partner dürfen wir die Leonel Royale Gran Cru im Oktober erwarten. Im auf 250 Stück weltweit limitierten Humidor werden 45 Leonel Royale Gran Cru zu finden sein. Der Humidor selbst ist ein Schmuckstück der Extraklasse: Das wengefarbene Wurzelholz wurde in Handarbeit präzise verarbeitet und zieht die Augen sofort aus sich. Paul Bugge zeigte uns zudem noch Neuheiten wie die Hernández & Ruíz aus Panama, sowie die Culture Limitada und die Centenario aus der Dominikansichen Republik.

Über alle diese Neuheiten werden wir natürlich in unserem Newsletter (hier abonnieren) berichten und hier im Blog darüber schreiben. Kennen Sie bereits eine der von uns gesichteten Neuheiten? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!