Partagas Shorts

Für den kürzeren, geschmackvollen Rauch zwischendurch ist die Partagas Shorts gedacht. Die Tres Petit Corona (110mm, 42) aus dem Traditionshaus ist eine erstaunlich vollwürzige, vife kleine Zigarre. Sie entfaltet ihre Aromen vom ersten Moment an und macht wirklich Spass. grundsätzlich sauber verarbeitet, ist sie vielleicht ein bisschen zu locker gedreht und neigt etwas dazu, zu heiss geraucht zu werden.

Partagas Shorts
An die Ausgewogenheit einer Serie D kommt die Kleine natürlich nicht heran. Dennoch, die Shorts hat einen schönen Punch, ist pfeffrig, mit einem mittleren bis vollen Habanos Körper und leckeren Espressonoten von A-Z. Die Holznote, weniger fein als bei anderen Partagas, kommt ein wenig hart und trocken rüber. Wer das mag, auf filigrane Noten verzichten kann und die Reichhaltigkeit einer Partagas schätzt, wird mit der Shorts bestens bedient.

Wie teilweise andernorts zu lesen, ist die Shorts kaum in 15 Minuten zu schaffen (klar, volle Pulle kann man alles rauchen, ob es einem bekommt, steht auf einem anderen Blatt geschrieben), im Gegenteil, alles unter 30 Minuten tut der Zigarre nicht wirklich gut. Raucht man sie zu schnell, kommt sie doch zu scharf und hart daher.

Kurzum: Kurz, vollmundig, würzig, gradlinig kompakt.

PhilBesten Dank an Phil für die wunderbaren Worte und Eindrücke zur Partagas Shorts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.