Archiv der Kategorie: Impressionen

News von der inter-tabac-2012

Am vergangenen Wochenende haben wir wie bereits angekündigt die inter-tabac in Dortmund besucht. Nebst vielen informativen Gesprächen mit Lieferanten, Herstellern und auch bekannten Fachhändlern haben wir uns natürlich nach Neuheiten aus dem Kreise der Zigarren umgesehen.

Adorini zeigte am Stand zwei neue Humidore, welche uns im Oktober erreichen sollten. Den Adorini Vittoria haben wir bereits im Shop aufgenommen und ab bei uns Lager verfügbar. Der Vittoria verfügt über 2 Tablare und standartgemäss über einen Cigar Heaven zur Befeuchtung.

Aus der Welt der Zigarren waren viele News zu vermerken. Maya Selva zeigte Ihre neue Flor de Selva Robusto Maduro und verwies auf die neue Villa Zamorano Short Robusto. Auf dem Stand von Schuster waren bereits die Maria Mancini Limited 2013 sowie die Casa de Torres Limited 2013 zu sehen. Ebenfalls gezeigt wurden News von Drew Estate (Undercrown), Rocky Patel, CAO OSA (welche im Oktober erscheinen soll), Aging Room und San Lotano. Villiger zeigte am Stand die neue Villiger 1888 Fuerte sowie einige Neuheiten aus dem Hause Vega Fina.

Spannend waren auch die Neuheiten aus dem Hause Paul Bugge: Als exklusiver Leonel Royale Partner dürfen wir die Leonel Royale Gran Cru im Oktober erwarten. Im auf 250 Stück weltweit limitierten Humidor werden 45 Leonel Royale Gran Cru zu finden sein. Der Humidor selbst ist ein Schmuckstück der Extraklasse: Das wengefarbene Wurzelholz wurde in Handarbeit präzise verarbeitet und zieht die Augen sofort aus sich. Paul Bugge zeigte uns zudem noch Neuheiten wie die Hernández & Ruíz aus Panama, sowie die Culture Limitada und die Centenario aus der Dominikansichen Republik.

Über alle diese Neuheiten werden wir natürlich in unserem Newsletter (hier abonnieren) berichten und hier im Blog darüber schreiben. Kennen Sie bereits eine der von uns gesichteten Neuheiten? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Das war die Suisse Tabac 2011

Vom Samstag 10.9. bis zum 12.9.2011 fand in Basel die nationale Fachmesse, die Suisse Tabac, für alles rund um den Tabakgenuss statt. Am Samstag am „Aficionados Day“ waren die Türen für alle Aficionados geöffnet und es konnten Blicke auf die Neuheiten geworfen werden, die restlichen beiden Tage waren uns Fachhändlern vorbehalten. Wir waren am Sonntag an der Messe anwesend und haben unsere Lieferanten besucht. Viele der Lieferanten haben an Ihrem Portfolio gearbeitet und präsentierten spannende Produkte, welche teilweise ab sofort oder aber in wenigen Wochen im Schweizer Zigarren-Fachhandel zu finden sind. Nachfolgend einige Impressionen und Notizen zu den jeweiligen Lieferanten:

Neu im Sortiment von The Royal Cigar Company wurde die Plasencia Organica vorgestellt. Der Tabak für diese einzigartigen Zigarren wird zu 100% biologisch, ohne chemische Düngemittel und Schädlingsbekämpfungsmitel angebaut.

Gleich daneben wurden die Buena Vista Cigars vorgestellt. Diese im 7 Formaten erhältlichen Zigarren werden in Mexico von kubansichen Tabakrollern hergestellt und enthalten lediglich würzige Tabaksorten aus Ecuador.

Neu in der Schweiz sind nun auch die Zigarren aus dem Hause Alec Bradley zu finden. Die drei neuen Linien werden in Honduras aus den besten Tabaksorten diverser karibischer Länder hergestellt und sind in den USA bereits ein Renner.

Zu guter Letzt wurden noch die neuen Zigarren von A. Turrent, dem Produzenten der Te-Amo Zigarren sowie die auffälligen D8 gezeigt. Alle Neuheiten von The Royal Cigar Company erscheinen in wenigen Wochen auf dem schweizer Mark, wir werden natürlich Informieren.

Am Stand der Oettinger Davidoff Gruppe wurde natürlich die neue Zino Platinum Z-Class vorgestellt und ist somit ab sofort erhältlich. Zudem wurden die Camacho Criollo und die Camacho Corojo in 10er Kisten im Alu Tubo vorgestellt.

Die Säuberli AG, ebenfalls zur Oettinger Davidoff Gruppe gehörend, überraschte mit neuen Produkten von Ashton, Paradiso, Padron und Casa Magna. Diese Zigarren sind schon lange ein Begriff ausserhalb der Schweiz und sind nun endlich ab sofort bei uns verfügbar.

Zudem sind nun die Zigarren von Arturo Fuente, eine sicherlich jedem Aficionado bekannte Marke, in der Schweiz direkt ab einem grossen Händler verfügbar. Wir werden die Zigarren der Säuberli AG in den nächsten Tagen in unser Sortiment aufnehmen und weiter berichten.

Die limitierten sowie die neuen Formate der kubansichen Zigarren scheinen noch nicht nahe zu sein. Genaue Daten im Bezug auf die Auslieferungszeiten waren noch nicht zu erfahren bei der Intertabak AG. Die erste Edicion Regionales Suizza 2011, die Ramon Allones, ist jedoch seit wenigen Tagen verfügbar und wird in den nächsten Tagen in unserem Shop aufgenommen.

Die Villiger AG zeigte uns einerseits sehr interessante Bundle Zigarren aus der Dominikanischen Republik, es wurde jedoch auch eine neue Verpackungsart der Villiger 1888 vorgestellt. Die Robusto und die Corona sind nun im 10er Alu Tubo erhältlich. Zudem wurde die neue Seleccion Corona gezeigt, welche die bereits ausgegangene Seleccion Robusto für ein Jahr ersetzen wird.

Alle News von der Messe werden wir natürlich bei zigarren-online.ch im Shop aufnehmen und weiter berichten. Kennen Sie eine der neuen Zigarren schon? Freuen Sie sich auf etwas ganz bestimmtes? Lassen Sie es uns doch wissen!

 

Anderer Duft im Casa La Corona

Im Casa La Corona in Uster duftet es normal nach leckeren Zigarren, welche aus dem grossen begehbaren Humidor stammen. Dazu werden verschiedenste Spirituosen, einige Weine, Kaffee, Schokolade etc. angeboten. Kurz, es geht um den Genuss! Wenn nun aber die Nase einen Hauch von Käse wahrnimmt, so sollte der erste Gedanke ebenfalls auf den Genuss zu lenken sein und nicht auf allfällige im Raum vorhandenen, nicht so genussvolle Füsse.

So geschenen letzten Donnerstag: Andy Stachl lud zum frohen Genussabend mit einem leckeren Käsebuffet im Casa La Corona ein. Von „Gschwellti“ über dünn geschnittenen Schinken bis hin zu den über 10 verschiedenen Käsesorten aus der Region und frisch abgelesenen Kirschen war hier alles zu finden. Dazu gab es den ein oder anderen Tropfen aus einer Magnumflasche Merlot.

Der Genuss von Zigarren in guter Gesellschaft wurde mit dem Buffet nochmals unterstrichen. Ich freue mich auf das nächste Mal in der La Corona Zigarren Lounge…

Casa LaCorona

Casa LaCorona

Casa LaCorona

Oliva Cigars Dinner

Auf Einladung von Compania de Tobacos wurden gestern Abend in der Chämihütte einige Zigarren von Oliva gepafft. Der Schweizer Zigarren-Fachhandel wurde eingeladen mit den Machern von Oliva zu dinnieren, sich aus zu tauschen und zu geniessen. José Oliva musste krankheitshalber von der Veranstaltung fern bleiben, sein internationaler Sales Manager Brian Shapiro, gefolgt von einem weiteren Verkaufsmanager, unterhalteten den Abend jedoch bestimmt genau so gut. Viele News sowie Inputs für die Zukunft rundeten die Gespräche mit Brian Shapiro ab.

Oliva hat beispielsweise vor wenigen Monaten in Holland ein zentrales Lager für die Zigarren in Europa eröffnet. Somit können die Importeure der bereits 25 Ländern in Europa rascher und vor allem gleichmässiger mit den Zigarren von Oliva versorgt werden.

Nebst den Speisen auf dem Essensbuffet wurden natürlich auch alle Zigarren von Oliva auf einem „Buffet“ hergerichtet und konnten degustiert werden. Mit von der Partie waren Oliva Serie V, die Oliva Serie O sowie Cain und Nub.

Nach der Hauptspeise wurde uns die neue Oliva Serie V Maduro Especial Europa vorgestellt. Als erste Händler überhaupt konnten wir diese Short Robusto begutachten und degustieren. Da ich bereits eine Cain am rauchen war, erfolgt die Degustation etwas später.

Die neue Cain Nub war auch bereits zu sehen, ist jedoch leider noch nicht verfügbar zur Zeit. Auch da folgen die News sobald sich etwas neues ergibt.

Der Abend war wirklich gelungen und war ein Erfolg, sowie die Zigaren aus dem Hause Oliva es auch sind. Nachfolgend nun einige Impressionen:

Roller Winston Churchill Cigars

An der Intertabac in Dortmund gab es die Gelegenheit einigen Zigarren-Rollern beim Handwerk zu zu sehen. Ich nutzte die Gelegenheit bei einem Torcedor von Winston Churchill und konnte die „Montage“ des Deckblattes mit der Kamera einfangen. Bei genauem Hinsehen und dem Vergleichen von verschiedenen Rollern wird rasch klar, welch unterschiedliche Qualitäten dieses Handwerks benutzt werden um Zigarren her zu stellen. Die Machart dieses Rollers ist wohl einer der perfektesten und schönsten.